Previous Page  5 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 5 / 16 Next Page
Page Background

wurden der Jahresabschluss und La-

gebericht genehmigt; Vorstand und

Aufsichtsrat wurden einstimmig ent-

lastet.

Durch eine Satzungsänderung wurde

die Altersbeschränkung für die Wahl

in den Aufsichtsrat vom 70. auf das

73. Lebensjahr erhöht. Die Änderung

wurde mit über 97 % der anwesen-

den Vertreter angenommen.

Bei den anschließenden turnus-

mäßigen Wahlen zum Aufsichtsrat

wurden Rosi Goldner und Thomas

Vielhaber ohne Gegenstimme wie-

dergewählt. Da Herr Braungart aus

persönlichen Gründen sein Auf-

sichtsratsmandat niedergelegt hat-

te, wurde Herr Hans-Peter Kleinehr

aus Hüsten neu in den Aufsichtsrat

gewählt. Einvernehmlich wurde den

derzeit 12 Mitarbeitern der

AWG

für

ihre Arbeit gedankt.

Bei dem Ausblick auf die folgenden

Jahre bekräftigte der Vorstand die

Absicht zu weiteren umfangreichen

Modernisierungen. „Wir müssen uns

zudem aber auch zukünftig von nicht

mehr vermietbaren Objekten tren-

nen“, so Werner Schlinkert.

Wohnungsneubau

In Zukunft wird das Thema Woh-

nungsneubau, wie bereits in ver-

gangenen Vertreterversammlungen

angekündigt, bei der

AWG

wieder

stärker in den Focus rücken. Beson-

ders im Bereich „Am Müggenberg“

in Neheim sollen diese Bautätigkei-

ten in den kommenden Jahren umge-

setzt werden. Der Baubeginn für den

1. Bauabschnitt mit 54 Wohnungen

im geförderten und frei finanzierten

Wohnungsbau ist für die erste Jah-

reshälfte 2017 vorgesehen. Die Ent-

wurfsplanung des Architekturbüros

Konrath und Wennemar aus Düssel-

dorf liegt für den ersten Bauabschnitt

mittlerweile vor, sodass bis Jahresen-

de die Baugenehmigung beantragt

werden kann.

Dank an die Vertreter

Zum Ende der Vertreterversamm-

lung wurde all den Vertreterinnen

und Vertretern gedankt, die bei der

im September dieses Jahres durch-

geführten Vertreterwahl nicht mehr

kandidiert hatten. Nach der Vertre-

terversammlung 2016 ist ihr Mandat

beendet. Vorstand und Aufsichtsrat

bedankten sich persönlich bei den

anwesenden Damen und Herren.

Über uns

5

Ausgabe 4/2016

Der Platz an der Sonne.

Fertigbalkone und Balkongeländer für mehr Freiraum zum Träumen.

alupor GmbH & Co. KG · Richard-Wagner-Straße 6 · 19053 Schwerin · Telefon +49 385 73138-20 · Telefax +49 385 73138-26 ·

www.alupor.de

Vertrieb, Technik, Service + Beratung · Meller Straße 92 · 49082 Osnabrück · Telefon +49 541 982508-0 · Telefax +49 541 982508-10