Previous Page  12 / 16 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 16 Next Page
Page Background

Hilfe im Alltag

12

Ausgabe 4/2016

Basis-Check-Aktion für AWG-Mieter gratis!

Sonderaktion in Arnsberg: Basis-

Check der Verbraucherzentrale fin-

det Ursachen für hohen Verbrauch

und leistet einen Beitrag für den Kli-

maschutz.

Für Arnsberger Haushalte, die den

Gründen für einen hohen Strom und

Heizkostenverbrauch noch nicht auf

die Schliche gekommen sind, bietet

die Energieberatung der Verbrau-

cherzentrale Abhilfe direkt vor Ort:

Beim Basis-Check kommt ein anbie-

terunabhängiger Energieexperte für

10 Euro in die eigenen vier Wände

und schätzt die Situation zum Strom-

und Heizenergieverbrauch ein.

Mieterinnen und Mieter der Arnsber-

ger Wohnungsbaugenossenschaft e.

G. (

AWG

) erhalten im Rahmen einer

nun gestarteten Sonderaktion die Be-

ratung kostenfrei.

Beim Beratungstermin nimmt eine

Energieberaterin oder ein Energiebe-

rater der Verbraucherzentrale - nach

einem Blick auf die Heizkosten- und

Jahresstromabrechnung - Haus-

haltsgeräte, Lampen, Fernsehen und

Computer, aber auch elektrische

Warmwasserbereiter und andere

Strom- und Heizenergieverbraucher

unter die Lupe.

Neben der Anschlussleistung hängt

der Stromverbrauch auch von der

Geräte-Nutzung ab. Diese wird,

ebenso wie das Heizen und Lüften,

im persönlichen Gespräch erläutert.

Aber auch die Bauart des Gebäudes

und die Lage der Wohnung sind Fak-

toren, die den Energieverbrauch be-

einflussen und daher mit erfasst wer-

den. Aus allen Angaben werden die

Höhe des Energieverbrauchs (niedrig

– mittel – hoch) eingestuft und indi-

viduelle Spartipps abgeleitet: so kön-

nen zum Beispiel durch ein anderes

Heizverhalten, die Anschaffung eines

neuen, effizienteren Elektrogeräts

oder durch kleine Maßnahmen wie

Steckerleisten der Stromverbrauch

gesenkt und damit Geld gespart wer-

den. Die Ergebnisse des Checks er-

hält der Ratsuchende zum Nachlesen

in einem Bericht.

„Das unabhängige Angebot der Ver-

braucherzentrale garantiert, dass die

individuelle Situation berücksichtigt

wird und ist frei von wirtschaftlichen

Interessen“, betont Werner Schlin-

kert, Vorstand der

AWG

. „Daher

freuen wir uns, dass es in Arnsberg

neben der Beratung für Eigenheim-

besitzer ein passendes Angebot für

Mieterinnen und Mieter durch die

Verbraucherzentrale gibt.“

„Unsere Mieterinnen und Mieter

können auch durch einfache Verhal-

tensänderungen Energie einsparen,

so unser Klima schützen, und ihren

Geldbeutel entlasten.“, so Herbert

Herrig, Vorstand der

AWG

. „Wir

würden uns freuen, wenn der Basis-

Check von vielen Haushalten in An-

spruch genommen wird.“

Der grundsätzlich für alle Arnsberger

Bürgerinnen und Bürger verfügba-

re, und vom Bundesministerium für

Wirtschaft und Energie geförderte

Basis-Check, kostet regulär einen Ei-

genanteil von 10 Euro.

Empfänger von Transferleistungen

wie beispielsweise Hartz IV, erhal-

ten bei Vorlage eines entsprechenden

Nachweises die Beratung kostenfrei.

Somit ist gewährleistet, dass auch

Geringverdiener einen Hausbesuch

erhalten und Sparpotentiale ausloten

können.

Im Rahmen der Sonderaktion der

AWG

erhalten Mieterinnen und Mie-

ter der

AWG

den Basis-Check kosten-

frei. Mit Verteilung des Hausblicks

startet die Aktion. Vereinbaren Sie

einen Beratungstermin im Aktions-

zeitraum bis 31.03.2017, die Beratung

selber kann auch zu einem späteren

Zeitpunkt stattfinden.

Wenn Sie Interesse haben, den rund

60-minütigen Basis-Check wahrzu-

nehmen, melden Sie sich bitte bei der

Verbraucherzentrale Arnsberg unter

der Rufnummer 029 32 - 51 09 7-01

oder persönlich während der Öff-

nungszeiten in der Beratungsstelle an

der Burgstraße 5 mit dem Stichwort:

„Basis-Check

AWG

“.

Folgende Beraterinnen und Berater

führen den Basis-Check in den Haus-

halten der

AWG

Genossenschafts-

wohnungen durch:

Kostenfresser im Haushalt aufgepasst!

Andrea Blömer

Dipl.-Ing. Architektin

Koina Boykinov

Diplom-Ingenieurin

Marc Fliesenberg

Ulrich Müller

Dipl.-Ing. Bauingenieur

Hubertus Pieper

Dipl.-Ing. Architekt